Projekte aus unserem Portfolio

Aktuell laufende oder kürzlich abgeschlossene Aufträge

 

Rüfenach: Erneuerung Reinerstrasse

Im Auftrag der Gemeinde Rüfenach übernimmt die Steinmann Ingenieure und Planer AG die Projekt- und Bauleitung bei der Erneuerung der Reinerstrasse. Diese beinhaltet den Neubau der Wasserleitung, Teilersatz und Inlinersanierung der Kanalisationsleitungen sowie Neubau der Strasse. Im Zuge der Bauarbeiten wird im Auftrag der AEW ein neuer Kabelblock für die Stromversorgung erstellt. Die Werke werden voraussichtlich bis im Frühling 2019 fertiggestellt.

Herrliberg: Monitoring Wendegleis

Herrliberg-Feldmeilen ausgebaut. Das bestehende Gleis wurde von unserer Schwesterfirma Straub Vermessungen AG auf einer Länge von ca. 700m mittels automatisch angesteuerten Tachymetern überwacht. Die Auswertung der SBB Messgrössen erfolgte wöchentlich Zusätzlich wurden manuelle Deformationsmessungen an weiteren Bauwerken durchgeführt.

Windisch: Erneuerung Klosterzelg

Von März 2017 bis Oktober 2018 werden an der unteren Klosterzelgstrasse, am Knoten Klosterzelg und Teil der Klosterzelg- sowie der Bachmattstrasse die Gewerke Abwasser, Wasser, Elektrizität und die Strasse koordiniert erneuert. Die Baustelle liegt in der Schnittstelle zwischen Industrie, Wohnen und Zugang zum Bahnhof Brugg und erfolgt unter ständigem Schwerverkehr (Spedition Brugg Kabel AG, Freiverlad SBB AG). Im Rahmen der Bauleitung übernimmt Steinmann die Koordination mit Nachbarprojekten (z.B. Notwasserverbindung Brugg-Windisch, Centurion Tower), dem anliegenden Gewerbe sowie den Anwohnern und minimiert so baustellbedingte Einschränkungen.

Rüfenach: GEP 2. Generation

Mit der Erstellung des Generellen Entwässerungsplans wird im Auftrag der Gemeinde Rüfenach aufgezeigt, wie das Abwasser unter Beachtung von ökologischen und ökonomischen Aspekten abzuleiten ist.
Als Grundlage für die Beurteilung werden alle Kanalisationshauptleitungen der Gemeinde (ca. 8 km) und alle Abwasser Hausanschlüsse (ca. 330 Stück) mittels Kanalfernsehen aufgenommen und beurteilt. Im nächsten Schritt wird die hydraulische Kapazität des Kanalisationsnetzes mittels einer hydrodynamischen Modellierung überprüft.
Steinmann leitet aus den gewonnen Erkenntnissen entsprechende Massnahmen ab um den Gewässerschutz zu gewährleisten und die langjährige und wirtschaftliche Nutzung der Kanalisationsanlagen im Gemeindegebiet sicherzustellen.

Baden: Rissprotokolle Kurtheater

Bei den anstehenden Bauarbeiten am Kurtheater Baden können in Folge Erschütterungen Schäden an Nachbargebäuden entstehen. Zur Beweissicherung dokumentiert Steinmann mittels Rissprotokollen den Zustand anliegender Bauten vor Baubeginn.

Bözberg und Rüfenach: Startschuss zur Ortsplanung

Im Herbst 2017 starteten die Gemeinden Bözberg und Rüfenach im Rahmen eines Workshops die Gesamtrevision der Nutzungsplanung. Die Steinmann Ingenieure und Planer AG ist Ortsplaner der beiden Gemeinden und organisierte zusammen mit den Gemeinderäten, dem Kreisplaner Reto Candinas und dem Regionalplaner Roger Michelon den gemeindeübergreifenden Anlass, zu welchem auch Vertreter der benachbarten Gemeinden Villigen und Villnachern eingeladen waren. Ziel war ein Informations- und Gedankenaustausch über die Gemeindegrenzen hinweg zur Gemeindeentwicklung der nächsten 15 Jahre.

An Nutzungsplanungen werden heute mit der Entwicklung nach innen hohe Anforderungen gestellt. Ziel der Siedlungsentwicklung ist die qualitätsvolle Entwicklung der inneren Baulandreserven, so dass die Anforderungen des kantonalen Richtplans hinsichtlich Freiräumen und Einwohnerdichten erreicht werden können. Zusammen mit den Planungskommissionen wird in einem ersten Schritt ein räumliches Entwicklungsleitbild erarbeitet. Die Partizipation der Bevölkerung hat dabei einen hohen Stellenwert. Als Ortsplaner leitet Steinmann den gesamten Planungsprozess vom Leitbild bis zum Nutzungsplanungsverfahrens.

Periodische Wiederinstandstellung von Güterwegen

Im Rahmen von PWI-Projekten werden die Güterwege zu den landwirtschaftlichen Höfen und Nutzflächen periodisch alle 15 Jahre mit finanzieller Unterstützung von Bund und Kanton saniert. Dabei werden zugleich auch Probleme mit der Entwässerung der Güterwege gelöst und der Zustand der Bodenverbesserungsanlagen (Drainagesysteme) gezielten Unterhaltsmassnahmen unterzogen.
Der Werterhalt von Güterwegen ausserhalb der Bauzone leistet einen wichtigen Beitrag für das nachhaltige Fortbestehen landwirtschaftlicher Betriebe. Steinmann führt im Auftrag der Gemeinden PWI-Projekte aus – von der technischen Zustandserfassung und Massnahmenplanung bis zur Realisierung (Bauleitung).

Weiter zurückliegende Projekte