Archiv

Bolivien: Kraftwerk Rio Taquesi

Aufgrund von Schäden an der Kraftwerksanlage realisierte unsere Partnerfirma Straub Vermessungen AG ein Vermessungsnetz, mit welchem sämtliche oberirdische und z.T. auch unterirdische Bauten überwacht werden. Im Speziellen wird die Druckleitung mit einem Gefälle von 2500 auf 1970 m.ü.M. überprüft. Unter Einbezug von lokalen Mitarbeitenden wird jährlich eine Folgemessung durchgeführt.

Bremgarten: Fernwärmeverbund mit Reussunterstossung

Im Herbst 2016 wurde das Projekt für den Anschluss der Unterstadt Bremgartens an das bestehende Fernwärmenetz ins Leben gerufen. Auslöser hierfür waren ein grosses Überbauungsprojekt auf der Halbinsel Bremgartens sowie die Schweizerische Energiestrategie, mit dem Ziel künftig vermehrt auf nachhaltige und umweltschonende Energiequellen zurückzugreifen. Unter der Leitung von Steinmann wurde im Sommer 2017 für die Realisierung der knapp 200 Meter langen Verbindungsleitung die Reuss mittels gesteuerter Spülbohrung in einer Tiefe von 15 Metern unterstossen.

Kanton Aargau: Lärmsanierungen

Steinmann unterstützt die Abteilung Tiefbau des Kantons Aargau umfänglich bei Lärmsanierungen. Dabei führen und vertreten wir Strassenlärm-Sanierungsprojekte (LSP) während allen Projektphasen von Seiten des Kantons. Über den gesamten Projektablauf übernehmen wir Verantwortung bei der Qualitätssicherung und bei der Kosten- sowie Terminkontrolle. Die Koordination mit anderen Abteilungen wird sichergestellt, indem wir Stellungnahmen zu Geschwindigkeitsreduktionen, zu Baugesuchen, Strassenbauprojekten sowie weiteren Projekten des Kantons verfassen. Damit die Vorhaben öffentlich akzeptiert und somit genehmigt und realisiert werden können, organisiert Steinmann Informationsveranstaltungen in den betroffenen Gemeinden und stellt die Projekte vorgängig dem jeweiligen Gemeinderat vor.

Ehrendingen: Moderne Melioration

Die Moderne Melioration in Ehrendingen hat die langfristige Verbesserung der Produktionsbedingungen für die Landwirtschaft zum Ziel. Mittels Landumlegung und Arrondierung der 747 beteiligten Grundstücke werden die Bewirtschaftungsstrukturen optimiert. Gleichzeitig werden Bodenverbesserungsmassnahmen (Sanierung Wegnetz und Entwässerungssystem) realisiert aber auch Anliegen von Natur und Landschaft mitberücksichtigt. Unter der Führung von Steinmann hat die Ausführungskommission der Modernen Melioration sämtliche Massnahmen geplant und aktuell dem Kanton zur Vorprüfung eingereicht.   

Rüfenach: GEP 2. Generation

Mit der Erstellung des Generellen Entwässerungsplans wird im Auftrag der Gemeinde Rüfenach aufgezeigt, wie das Abwasser unter Beachtung von ökologischen und ökonomischen Aspekten abzuleiten ist.
Als Grundlage für die Beurteilung werden alle Kanalisationshauptleitungen der Gemeinde (ca. 8 km) und alle Abwasser Hausanschlüsse (ca. 330 Stück) mittels Kanalfernsehen aufgenommen und beurteilt. Im nächsten Schritt wird die hydraulische Kapazität des Kanalisationsnetzes mittels einer hydrodynamischen Modellierung überprüft.
Steinmann leitet aus den gewonnen Erkenntnissen entsprechende Massnahmen ab um den Gewässerschutz zu gewährleisten und die langjährige und wirtschaftliche Nutzung der Kanalisationsanlagen im Gemeindegebiet sicherzustellen.

Baden: Monitoring Schulhausplatz

Für die Neugestaltung des Schulhausplatzes Baden haben Steinmann und die Straub Vermessungen AG sämtliche Vermessungsarbeiten übernommen. Dies beinhaltet ein permanentes echtzeit Monitoring der anliegenden Gebäude. Zu diesem Zweck haben wir einen Tachymeter auf dem Dach des Bezirkgebäudes installiert, welcher stündlich 20 kritische Überwachungspunkte beobachtet. Wird eine signifikante Verschiebung festgestellt, so werden automatisch Nachrichten an Entscheidungsträger gesendet und gegebenenfalls Massnahmen auf der Baustelle eingeleitet.

Birmenstorf: Kreisel Chrüz

Der neue Kreisel am Osteingang der Gemeinde Birmenstorf bei Baden verflüssigt den Verkehrs auf der stark belasteteten Kantonsstrasse. Das Projekt, welches auf rund 6,7 Mio. Franken veranschlagt war und Birmenstorf 1,7 Mio. zu tragen hat, beinhaltete auch die Umlegung von Anschlussstrassen. Durch die Gemeindewerke wurden im Zuge der Bauarbeiten auch die Werkleitungen ergänzt und erneuert. Der Kreisel «Chrüz» wird täglich von etwa 13‘000 Fahrzeugen befahren. Um die Vorgaben der Mobilitätsstrategie des Kantons zu erfüllen, wurde ein Flüsterbelag eingebaut und Schallschutzwände aufgestellt.

Brugg: Busterminal Süd und Personenunterführung Mitte

Die Personenunterführung Mitte ermöglicht einen zweiten direkten Zugang zu den Kabelwerken Brugg, dem ENSI und dem Berufsbildungszentrum bzw. zum neuen Busterminal Süd – dem Ausgangspunkt aller südlichen Buslinien vom Bahnhof Brugg aus.
Steinmann Ingenieure und Planer AG plant und leitet 8 der 13 Teilprojekte des Gesamtprojekts „Neubau Busterminal Süd, Verlängerung Personenunterführung Mitte und Erneuerung Industriestrasse“. Als Gesamtprojektleiter steuert und koordiniert Steinmann die Aufgaben für die vier Bauherrschaften.

Zürich: Vermessung Durchmesserlinie

Im engen Gleisfelds des Hauptbahnhofs Zürich stellt die Konstruktion der Letzigrabenbrücke und Kohlendreieckbrücke unter Vollbetrieb eine nicht alltägliche Herausforderung dar. Mit der Gesamtvermessung im Abschnitt 1 der Durchmesserlinie bewerkstelligen wir den Unterhalt des Grundlagennetzes, die Überwachung der Gleise und Brückenbauwerke, Absteckungen und die Grundlagen für ein Langzeitmonitoring. 

Zurück zu den aktuellen Projekten